Forstbetriebsgemeinschaft Oberallgäu e.V.

Jahresrückblick 2022

Wer hätte vor einem Jahr gedacht, dass sich die Welt in kurzer Zeit so dramatisch verändert. Ein Krieg in Europa zusammen mit den Nachwehen von Corona stellt die Wirtschaft vor große Herausforderungen. Die steigenden Energiepreise zeigt ihre Auswirkungen in allen Wirtschaftsbereichen und im privaten Konsum. Die Forst- und Holzbranche ist davon auch betroffen und es zeigen sich Marktschwankungen, die es so bisher noch nie gegeben hat. Im Frühsommer schnellte der Rundholzpreis in bisher ungeahnte Höhen und fiel dann im Sommer wieder zurück. Der Holzpelletspreis legte eine unglaubliche Rallye hin und die Brennholzpreise gingen durch die Decke. Sicher ist es erfreulich und auch dringend notwendig, dass die Wertschöpfung im Wald gesteigert wird, da auch hier die Aufwendungen mehr werden. Jahrelang hatten wir Erzeugerpreise, die im Prinzip nicht auskömmlich waren. Umso erfreulicher, wenn jetzt bessere Preise umgesetzt werden können.  Die Ausschläge am Markt gehen vermutlich auch in Zukunft schnell und heftig vonstatten. Zu wünschen wäre, dass die Entwicklungen von einer stetigen Nachhaltigkeit geprägt sind, sodass eine bessere Planbarkeit der Waldpflege möglich wäre.

Insgesamt sind die Schäden im Allgäuer Wald gering geblieben. Trotz des sehr trockenen Sommers hat sich der Käferbefall in Grenzen gehalten. Punktuell gab es kleinere Hotspots, aber die großen Schäden blieben aus. Wir dürfen das Risiko eines Sturm- oder Schneebruchschadens nicht außer Acht lassen, denn mit der Klimaveränderung wird wohl die Häufigkeit der Wetterextreme zunehmen. Können wir uns auf ein solches Ereignis vorbereiten? Sicher nicht, aber Vorsorge kann schon getroffen werden. Eine Vorausverjüngung der Altbestände ist im Wesentlichen die beste Maßnahme, um für Schadensfälle gerüstet zu sein. Damit steht der neue junge Wald bereit, wenn dem alten was passiert. Auch ist es sinnvoll bei Beständen mit hohem Vorrat, diesen etwas abzusenken, damit beim Schadensfall nicht die gesamte Holzmenge betroffen ist.

Holz und Wald im Allgäu haben Zukunft! Wir haben gute Voraussetzungen, dass mit unserem Wald die Zukunft gesichert werden kann. Den Wald zu pflegen mindert das Risiko und hält ihn fit für kommende Generationen.

NEU: Unser Online ShopJetzt Pflanzen direkt online bestellen!

Bestellschluss 19. Februar 2023

Scroll to Top