Besonders zur Weihnachtszeit erfreut sich Wildfleisch aus heimischen Wäldern großer Beliebtheit. Ist doch für Viele der Festtagsbraten von Hirsch, Reh oder Gams ein geschmackliches Highlight. Traditionell werden Wildgerichte vornehmlich im Herbst und Winter angeboten. Im Frühjahr und Sommer dagegen ist für die Jäger die Vermarktung des Wildbrets nicht immer so einfach möglich, dabei lässt sich Wildfleisch auch hervorragend grillen!

In doppelter Hinsicht hat die Jagd eine wichtige Funktion, zum einen reguliert sie die Wildtierbestände und zum anderen stellt sie ein hochwertiges Lebensmittel zu Verfügung. Die örtlichen Jäger freuen sich über eine regelmäßige und stetige Abnahme von Wildbret. Nehmen Sie bei Interesse Kontakt mit Ihrem Jäger vor Ort auf. Mit dem Verzehr von regionalem Wildbret tun Sie sich und indirekt auch ihrem Wald etwas Gutes!

Übrigens: Die Bayerischen Staatsforsten haben an ihrem Betriebssitz in Sonthofen eine Verkaufsstelle für Wildbret eingerichtet. Dort ist das ganze Jahr über Wildfleisch in haushaltsüblichen Portionen verfügbar.

zurück zur Übersicht